Adolf Piltz

Origem: Wikipédia, a enciclopédia livre.
Ir para: navegação, pesquisa
Adolf Piltz
Matemática
Nacionalidade Alemanha Alemão
Nascimento 8 de dezembro de 1855
Local Ilmenau
Morte 1940 (85 anos)
Local Großheringen
Atividade
Campo(s) Matemática
Instituições Universidade de Jena
Alma mater Universidade de Berlim
Tese 1881: Über das Gesetz, nach welchem die mittlere Darstellbarkeit der natürlichen Zahlen als Produkte einer gegebenen Anzahl Faktoren mit der Grösse der Zahlen wächst
Orientador(es) Ernst Kummer e Karl Weierstrass

Adolf Piltz (Ilmenau, 8 de dezembro de 1855Großheringen, 1940) foi um matemático alemão.

Obras[editar | editar código-fonte]

  • Doktorarbeit: Über das Gesetz, nach welchem die mittlere Darstellbarkeit der natürlichen Zahlen als Produkte einer gegebenen Anzahl Faktoren mit der Grösse der Zahlen wächst, Berlin, 1881 (Göttinger Digitalisierungszentrum)
  • Habilitationsschrift: Über die Häufigkeit der Primzahlen in arithmetischen Progressionen und über verwandte Gesetze, Neuenhahn, Jena, 1884 (online)
  • Mitteilung über das Dreikörperproblem, Jahresbericht der DMV 1, 68–70, 1890/91
  • Eine Mitteilung aus der Zahlentheorie, Naturf. Ges. Halle 64, 15–16, 1891

Referências

Bibliografia[editar | editar código-fonte]

  • Matthias Steinbach: …durch jahrelange Versumpfung jeglichen Halt verloren…, Adolf Piltz (1855-1940), in: M. Steinbach, M. Ploenus (Hrsg.): Ketzer, Käuze, Querulanten. Außenseiter im universitären Milieu, Dr. Bussert & Stadeler Verlag, Jena, 2008, S. 198–212
  • Edmund Landau: Über Dirichlets Teilerproblem, Nachrichten Gesell. Wiss. Göttingen, 13–32, 1920 (online)
  • Johannes van der Corput: Zahlentheoretische Abschätzungen nach der Piltzschen Methode, Math. Z. 10, 105–120, 1921
  • Harald Cramér: Über das Teilerproblem von Piltz, Ark. för Mat., Astron. och Fys. 16, Nr. 21, 1922 (40 Seiten)
  • Gábor Szegő, Arnold Walfisz: Über das Piltzsche Teilerproblem in algebraischen Zahlkörpern. (Erste Abhandlung), Math. Z. 26, 138–156, 1927
  • Ekkehard Krätzel: Theorie der Gitterpunkte, Elemente der Mathematik 47, 6–18, 1992 (insbesondere S. 15) (online)

Ligações externas[editar | editar código-fonte]

Ícone de esboço Este artigo sobre um(a) matemático(a) é um esboço. Você pode ajudar a Wikipédia expandindo-o.