Max Bense

Origem: Wikipédia, a enciclopédia livre.
Ir para: navegação, pesquisa
Max Bense
Nascimento 7 de fevereiro de 1910
Estrasburgo
Morte 29 de abril de 1990 (80 anos)
Stuttgart
Cidadania Alemanha
Alma mater Universidade de Bonn
Ocupação escritor, físico, filósofo, professor universitário
Empregador Universidade de Estugarda, Universidade de Jena

Max Bense (Strasbourg, 7 de fevereiro de 1910Stuttgart, 29 de abril de 1990) foi um filósofo, escritor e ensaísta alemão.

Ficou conhecido pelos seus trabalhos em filosofia da ciência, lógica, estética e semiótica, sendo um dos teóricos da Poesia concreta

Publicações[editar | editar código-fonte]

  • Raum und Ich. Eine Philosophie über den Raum. Luken & Luken, Berlin 1934
  • Aufstand des Geistes. Eine Verteidigung der Erkenntnis. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1935
  • Anti-Klages oder Von der Würde des Menschen. Niekisch, Berlin 1937
  • Kierkegaard-Brevier. Insel, Leipzig 1937
  • Quantenmechanik und Daseinsrelativität. Eine Untersuchung über die Prinzipien der Quantenmechanik und ihre Beziehung zu Schelers Lehre von der Daseinsrelativität der Gegenstandsarten. Welzel, Cologne 1938
  • Vom Wesen deutscher Denker oder Zwischen Kritik und Imperativ. Oldenbourg, Munich/Berlin 1938
  • Die abendländische Leidenschaft oder Zur Kritik der Existenz. Oldenbourg, Munich/Berlin 1938
  • Geist der Mathematik. Abschnitte aus der Philosophie der Arithmetik und Geometrie. Oldenbourg, Munich/Berlin 1939
  • Aus der Philosophie der Gegenwart. Staufen, Cologne 1940
  • Einleitung in die Philosophie. Eine Einübung des Geistes. Oldenbourg, Munich 1941
  • Sören Kierkegaard. Leben im Geist. Hoffmann und Campe, Hamburg 1942
  • Physikalische Welträtsel. Ein Buch von Atomen, Kernen, Strahlen und Zellen. Staufen, Cologne 1942
  • Briefe großer Naturforscher und Mathematiker. Staufen, Cologne 1943
  • Das Leben der Mathematiker. Bilder aus der Geistesgeschichte der Mathematik. Staufen, Cologne 1944
  • Über Leibniz. Leibniz und seine Ideologie. Der geistige Mensch und die Technik. Rauch, Jena 1946
  • Konturen einer Geistesgeschichte der Mathematik. Die Mathematik und die Wissenschaften. (2 volumes) Claassen & Goverts, Hamburg 1946-1949
  • Philosophie als Forschung. Staufen, Cologne 1947
  • Umgang mit Philosophen. Essays. Staufen, Cologne 1947
  • Hegel und Kierkegaard. Eine prinzipielle Untersuchung. Staufen, Cologne 1948
  • Von der Verborgenheit des Geistes. Habel, Berlin 1948
  • Was ist Existenzphilosophie?. Butzon & Bercker, Kevelaer 1949
  • Moderne Naturphilosophie. Butzon & Bercker, Kevelaer 1949
  • Technische Existenz. Essays. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1949
  • Geschichte der Wissenschaften in Tabellen. Butzon&Bercker, Kevelaer 1949
  • Literaturmetaphysik. Der Schriftsteller in der technischen Welt. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1950
  • Ptolemäer und Mauretanier oder Die theologische Emigration der deutschen Literatur. Kiepenheuer & Witsch, Cologne/Berlin 1950
  • Was ist Elektrizität? Butzon & Bercker, Kevelaer 1950
  • Die Philosophie. Suhrkamp, Frankfurt/Main 1951
  • Plakatwelt. Vier Essays. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1952
  • Die Theorie Kafkas. Kiepenheuer & Witsch, Cologne/Berlin 1952
  • Der Begriff der Naturphilosophie. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1953
  • Aesthetica (I). Metaphysische Beobachtungen am Schönen. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1954
  • Descartes und die Folgen (I). Ein aktueller Traktat. Agis, Krefeld/Baden-Baden 1955
  • Aesthetica (II). Aesthetische Information. Agis, Baden-Baden 1956
  • Rationalismus und Sensibilität. Präsentationen. (Mit Elisabeth Walther) Agis, Krefeld/Baden-Baden 1956
  • Aesthetica (III). Ästhetik und Zivilisation. Theorie der ästhetischen Zivilisation. Agis, Krefeld/Baden-Baden 1958
  • Kunst und Intelligenz als Problem der Moderne. Kulturamt, Dortmund 1959
  • Aesthetica (IV). Programmierung des Schönen. Allgemeine Texttheorie und Textästhetik. Agis, Krefeld/Baden-Baden 1960
  • Grignan-Serie. Beschreibung einer Landschaft. Der Augenblick, Stuttgart 1960
  • Descartes und die Folgen (II). Ein Geräusch in der Straße. Agis, Krefeld/Baden-Baden 1960
  • Die Idee der Politik in der technischen Welt. Kulturamt, Dortmund 1960
  • aprèsfiche für uns hier und für andere von Max Bense. Werbung für „Rheinlandschaft“. Burkhardt, Stuttgart 1961
  • Bestandteile des Vorüber. Dünnschliffe Mischtexte Montagen. Kiepenheuer & Witsch, Cologne 1961
  • Rosenschuttplatz. (With Clytus Gottwald) Mayer, Stuttgart 1961
  • Reste eines Gesichtes. (With Karl-Georg Pfahler). Mayer, Stuttgart 1961
  • Entwurf einer Rheinlandschaft. Kiepenheuer & Witsch, Cologne/Berlin 1962
  • theorie der texte. Eine Einführung in neuere Auffassungen und Methoden. Kiepenheuer & Witsch, Cologne 1962
  • Die präzisen Vergnügen. Versuche und Modelle. Limes, Wiesbaden 1964
  • Aesthetica. Einführung in die neue Aesthetik. Agis, Baden-Baden 1965
  • Zufällige Wortereignisse. Mayer, Stuttgart 1965
  • Brasilianische Intelligenz. Eine cartesianische Reflexion. Limes, Wiesbaden 1965
  • jetzt. Mayer, Stuttgart 1965
  • tallose berge. Mayer, Stuttgart 1965
  • Ungehorsam der Ideen. Abschließender Traktat über Intelligenz und technische Welt. Kiepenheuer & Witsch, Cologne/Berlin 1965
  • zusammenfassende grundlegung moderner ästhetik. galerie press, St. Gallen 1966
  • Epische Studie zu einem epikureischen Doppelspiel. Hake, Cologne 1967
  • Die Zerstörung des Durstes durch Wasser. Einer Liebesgeschichte zufälliges Textereignis. Kiepenheuer & Witsch, Cologne 1967
  • Semiotik. Allgemeine Theorie der Zeichen. Agis, Baden-Baden 1967
  • kleine abstrakte ästhetik. edition rot, Stuttgart 1969
  • Einführung in die informationstheoretische Ästhetik. Grundlegung und Anwendung in der Texttheorie. Rowohlt, Reinbek 1969
  • Der Monolog der Terry Jo. (With Ludwig Harig) In: Klaus Schöning (Ed.): Neues Hörspiel. Texte. Partituren. Suhrkamp, Frankfurt/Main 1969, pp. 59-91
  • Artistik und Engagement. Präsentation ästhetischer Objekte. Kiepenheuer & Witsch, Cologne 1970
  • Existenzmitteilung aus San Franzisko. Hake, Cologne 1970
  • nur glas ist wie glas. werbetexte. Fietkau, Berlin 1970
  • Die Realität der Literatur. Autoren und ihre Texte. Kiepenheuer & Witsch, Cologne 1971
  • Zeichen und Design. Semiotische Ästhetik. Agis, Baden-Baden 1971
  • Wörterbuch der Semiotik. (With Elisabeth Walther) Kiepenheuer & Witsch, Cologne 1973
  • Semiotische Prozesse und Systeme in Wissenschaftstheorie und Design, Ästhetik und Mathematik. Semiotik vom höheren Standpunkt. Agis, Baden-Baden 1975
  • Vermittlung der Realitäten. Semiotische Erkenntnistheorie. Agis, Baden-Baden 1976
  • Das Auge Epikurs. Indirektes über Malerei. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1979
  • Die Unwahrscheinlichkeit des Ästhetischen und die semiotische Konzeption der Kunst. Agis, Baden-Baden 1979
  • Axiomatik und Semiotik in Mathematik und Naturerkenntnis. Agis, Baden-Baden 1981
  • Zentrales und Occasionelles. Poetische Bemerkungen. Edition Künstlerhaus, Stuttgart 1981
  • Das Universum der Zeichen. Essays über die Expansionen der Semiotik. Agis, Baden-Baden 1983
  • Das graue Rot der Poesie. Gedichte. Agis, Baden-Baden 1983
  • Kosmos Atheos. Gedichte. Agis, Baden-Baden 1985
  • Repräsentation und Fundierung der Realitäten. Fazit semiotischer Perspektiven. Agis, Baden-Baden 1986
  • Nacht-Euklidische Verstecke. Poetische Texte. Agis, Baden-Baden 1988
  • Poetische Abstraktionen. Gedichte und Aphorismen. Manus Presse, Stuttgart 1990
  • Der Mann, an den ich denke. Ein Fragment. (from his unpublished works, ed. by Elisabeth Walther) edition rot, Stuttgart 1991
  • Die Eigenrealität der Zeichen. (from his unpublished works, ed. by Elisabeth Walther) Agis, Baden-Baden 1992

Referências[editar | editar código-fonte]

  • Eckardt, Michael: "...sich in die wissenschaftliche Welt allerbestens einführen können." Max Bense, Walter Wolf und Georg Klaus zwischen Kooperation und Konflikt an der Universität Jena in den Jahren 1945-1949; in: HOSSFELD, U./KAISER, T./MESTRUP, H. (Ed.)(2007): Hochschule im Sozialismus. Studien zur Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945-1990). Cologne/Weimar/Vienna 2007, 1929-1970.
  • Eckardt, Michael: Max Bense in Thüringen, in: Palmbaum 14 (2006) 1, 104–111.
  • Eckardt, Michael: Benses Kierkegaard in Jena, Frankfurter Allgemeine Zeitung, January 31, 2006, p. 8.
  • Ernst, Christoph: Max Bense: Der Essay zwischen Poesie und Prosa, in: ders., Essayistische Medienreflexion. Bielefeld, Transcript 2005, 135–144, ISBN 3-89942-376-3
  • Thomé, Horst: Einheit des Wissens im Zeichen „technischer Existenz“ – Max Bense, in: Becker, Norbert und Quarthal, Franz (Ed.) (2004), Die Universität Stuttgart nach 1945: Geschichte – Entwicklungen – Persönlichkeiten, Ostfildern, Thorbecke 2004, 345–348, ISBN 3-7995-0145-2
  • Eckardt, Michael: Bemerkungen zum Brief von Georg Klaus an Max Bense, in: Fuchs-Kittowski, Klaus und Piotrowski, Siegfried (Ed.), Kybernetik und Interdisziplinarität in den Wissenschaften. Berlin: Trafo-Verlag 2004, 391–392.
  • Büscher, Barbara; Herrmann, Hans-Christian von; Hoffmann, Christoph (Ed.): Ästhetik als Programm: Max Bense. Daten und Streuungen. Berlin, Vice Versa 2004, 307 pp., with illustrations, ISBN 3-00-014180-4
  • Eckardt, Michael: Angewandte Wissenschaftsrevison – Überschneidungen und Parallelen im Schaffen von Max Bense und Georg Klaus, in: Grundlagenstudien aus Kybernetik und Geisteswissenschaft / Humankybernetik, 43 (2002) 4, 143–152.
  • Eckardt, Michael: Philosophie und Philosophen in Jena: Max Bense und Georg Klaus, in: Weißbecker, M. (Ed.), Gewalten, Gestalten, Erinnerungen. Beiträge zur Geschichte der FSU Jena in den ersten Jahren nach 1945. Jena, Thüringer Forum für Bildung und Wissenschaft 2002, pp. 51–69, ISBN 3-935850-12-3
  • Michael Eckardt und Engell, Lorenz (Ed.): Das Programm des Schönen. Ausgewählte Beiträge der Stuttgarter Schule zur Semiotik der Künste und der Medien. Weimar, VDG Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften 2002, 334 pp., ill., graph. depict., ISBN 3-89739-315-8
  • Elisabeth Walther: Max Bense und die Kybernetik, in: "Computer Art Faszination", 1999, p. 360
  • Harry Walter: Max Bense in Stuttgart, 1994. 16 pages, 11 pictures. Stapled. Deutsches Literaturarchiv Marbach ISBN 3-929146-25-8

Ligações externas[editar | editar código-fonte]