Julius von Wiesner

Origem: Wikipédia, a enciclopédia livre.
Ir para: navegação, pesquisa
Julius von Wiesner

Julius Ritter von Wiesner (Tschechen, perto de Wishau, atual Vyškov, República Tcheca, 20 de janeiro de 1838Viena, 9 de outubro de 1916) foi um botânico alemão, especialista em fisiologia vegetal.

Obras[editar | editar código-fonte]

  • Die Gesetze der Riefentheilung an den Pflanzenaxen (1860)
  • Einleitung in die Technische Mikroskopie (1867)
  • Die technisch verwendeten Gummiarten, Harze und Balsame: ein Beitrag zur wissenschaftlichen Begründung der technischen Waarenkunde (1869)
  • Untersuchungen über den Einfluß, welchen Zufuhr und Entziehung von Wasser auf die Lebensthätigkeit der Hefezellen äußern (1869)
  • Die Rohstoffe des Pflanzenreiches (1873)
  • Die Entstehung des Chlorophylls in der Pflanze: eine physiologische Untersuchung (1877)
  • Die heliotropischen Erscheinungen im Pflanzenreiche (1878–80)
  • Das Bewegungsvermögen der Pflanzen. Eine kritische Studie über das gleichnamige Werk von Charles Darwin nebst neuen Untersuchungen (1881) doi:10.5962/bhl.title.41435
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik Band 1: Anatomie und Physiologie der Pflanzen (1881)
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik Band 2: Organographie und Systematik der Pflanzen (1884)
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik Band 3: Biologie der Pflanzen. Mit einem Anhange: Die historische Entwicklung der Botanik (1889)
  • Studien über das Welken von Blüthen und Laubsprossen (1883)
  • Untersuchungen über die Wachsthumsbewegungen der Wurzeln. Darwinische und geotropische Wurzelkrümmungen (1884)
  • Untersuchungen über die Organisation der vegetabilischen Zellhaut (1886)
  • Die mikroskopische Untersuchung des Papiers mit besonderer Berücksichtigung der ältesten orientalischen und europäischen Papiere (1887)
  • Die Elementarstructur und das Wachsthum der lebenden Substanz (1892) doi:10.5962/bhl.title.1309
  • Pflanzenphysiologische Mittheilungen aus Buitenzorg (1894)
  • Die Nothwendigkeit des naturhistorischen Unterrichts im medicinischen Studium (1896)
  • Untersuchungen über die mechanische Wirkung des Regens auf die Pflanze. Nebst Beobachtungen und Bemerkungen über secundare Regenwirkungen (1897)
  • Die Beziehungen der Pflanzenphysiologie zu den anderen Wissenschaften. Inaugurationsrede (1898)
  • Über eine neue Form der falschen Dichotomie an Laubsprossen von Holzgewächsen (1898)
  • com Max Bamberger: Die Rohstoffe des Pflanzenreiches. 2. umgearb. und erweit. Aufl., W. Engelmann, Leipzig 1900-03. doi:10.5962/bhl.title.25143 doi:10.5962/bhl.title.26206
  • Studien über den Einfluss der Schwerkraft auf die Richtung der Pflanzenorgane (1902)
  • Die Entwicklung der Pflanzenphysiologie unter dem Einflusse anderer Wissenschaften (1904)
  • Philosophie der Botanik (1905)
  • Jan Ingen-Housz. Sein Leben und sein Wirken als Naturforscher und Arzt. Unter Mitwirk. v. Th. Escherich, E. Mach, R. v. Töply und R. Wegscheider (1905) doi:10.5962/bhl.title.21032
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik. 5. verb. und verm. Aufl., A. Hölder, Wien 1906 doi:10.5962/bhl.title.46424
  • Der Lichtgenuß der Pflanzen. photometrische und physiologische Untersuchungen mit besonderer Rücksichtnahme auf Lebensweise, geographische Verbreitung und Kultur der Pflanzen (1907) doi:10.5962/bhl.title.13042
  • Natur, Geist, Technik. Ausgewahlte Reden, Vortrage und Essays (1910)
  • Erschaffung, Entstehung, Entwicklung und über die Grenzen der Berechtigung des Entwicklungsgedankens (1916)


Ícone de esboço Este artigo sobre uma pessoa é um esboço. Você pode ajudar a Wikipédia expandindo-o.